Biologisch-dynamisch wirtschaftende Höfe gibt es seit über 80 Jahren - in Deutschland und vielen anderen Ländern. Tierhaltung mit hohem Anteil eigenen Futterbaus, die Anwendung der qualitätsfördernden biologisch-dynamischen Präparate sowie intensive Bemühungen um den Erhalt der Saatgutqualität und der Bodenfruchtbarkeit sind wichtige Kennzeichen dieser Wirtschaftsweise. Grundlagen sind die EU-Bio-Verordnung sowie die Demeter-Richtlinien.

Umstellungsinteressierten bieten wir Beratung und Unterstützung an. Erster Ansprechpartner ist unsere hessische Geschäftsstelle. Wir verabreden auf Wunsch einen Besuch auf Ihrem Betrieb und beraten in Zusammenarbeit mit der Demeter-Erzeugerberatung in Darmstadt, erfahrenen Praktikern aus Ihrer Region und dem Öko-Team des LLH.
Nähere Informationen zu den Angeboten der Demeter-Erzeugerberatung finden Sie ► hier.

Der Austausch untereinander hat bei uns einen hohen Stellenwert. Bei regelmäßigen Treffen auf den Höfen werden Hintergründe und praktische Fragen bewegt. Die Termine werden über unseren Rundbrief bekannt gegeben und können unabhängig von einer Verbandsmitgliedschaft besucht werden.

► Aktuelles